Entwicklung von GIS-Erweiterungen

GIS-Produkte

planGIS entwickelt individuelle Software-Lösungen für die Anwendungsbereiche Desktop-GIS, Web-GIS und Datenbanken.

  • Desktop-GIS: Erweiterungen für ArcGIS Desktop und ArcView Desktop 3.x der Firma ESRI
  • Web-GIS: Server/Client-basierende GIS-Anwendungen für Intra- und Internet mittels OpenSource-Produkten
  • Datenbanken: MS Access Applikationen mit GIS-Anbindung, MySQL und PostgreSQL

Die Produkte sind speziell zugeschnitten auf die Anforderungen der Kunden, dabei aber stets erweiter- und anpassbar. Anwendungen wie die ArcGIS-Erweiterung KomMan zum Aufbau von Kompensationsflächenkatastern sind im Laufe eines mehrjährigen Entwicklungprozesses entstanden und verfügen über umfangreiche Funktionen.

KomMan - Der Kompensationsflächenmanager für ArcGIS

KomMan Flächenmanager

Mit dem Produkt KomMan bieten wir Ihnen ein kompaktes Werkzeug zur GIS-gestützten Erfassung, Verwaltung und Überwachung von flächenbezogenen Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen. Der KomMan ermöglicht den Aufbau umfangreicher Kompensationsflächenkataster und bietet somit die Grundlage für ein effektives rechnerbasiertes Flächenmanagement

Leistungsmerkmale in der Übersicht

  • Erfassung von Kompensationsflächen auf Basis vorhandener Daten (z. B. ALK) oder durch freies Konstruieren (Digitalisieren)
  • Erfassung von vorhabenbezogenen Sachinformationen mit direkter Zuordnung zur Kompensationsfläche
  • zentrale Stammdatenverwaltung zur Erfassung projekt- und vorhabenübergreifender Informationen
  • frei definierbarer Maßnahmenkatalog unterteilt in Maßnahmenkategorie, Maßnahme und Maßnahmenspezifikation zur EDV-gerechten Abbildung planerischer Festlegungen
  • eigenständiges Themenmanagement zur geografischen oder thematischen Gruppierung von Kompensationsflächen
  • intelligente Abfragewerkzeuge für die Suche und Auswertung der Informationen im Kataster
  • Zuordnung beliebiger digitaler Dokumente zu Themen und Vorhaben (z. B. zum Hinterlegen von Nutzungsverträgen, Kontrollprotokollen, Pachtauflagen, rechtlichen Festlegungen etc.)
  • Exportfunktion zum Erstellen von Protokollen inklusive Karte und aller erfassten Sachinformationen auf Basis frei gestaltbarer Microsoft Word Dokumentvorlagen

 

Hintergrund

Nicht vermeidbare bauliche Eingriffe in Natur und Landschaft sind nach geltendem Naturschutzrecht durch den Verursacher zu kompensieren. Entsprechende Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen für derartige Vorhaben sind dabei oftmals langfristig angelegt oder ziehen dauerhafte Pflegemaßnahmen und Kontrollen nach sich. Gleichzeitig nimmt die Zahl der mit Kompensationsmaßnahmen belegten Flächen aufgrund neuer Eingriffe und Vorhaben stetig zu, wodurch die Gefahr von Nutzungs- und Interessenüberschneidungen wächst. Ein Kompensationsflächenkataster hilft hier sowohl den Vorhabenträgern als auch den kontrollierenden Behörden, den Überblick zu behalten.

 

Funktionsübersicht

Mithilfe des KomMan lassen sich GIS-basierte Kompensationsflächenkataster aufbauen. Die mit Kompensationsmaßnahmen belegten Flächen werden im GIS digital erfasst und mit dem KomMan in Themen organisiert und verwaltet. Die Erfassung der Flächeninformationen zu den Besitz- und Nutzungsverhältnissen, zu den laufenden Maßnahmen sowie zum Vorhaben selbst erfolgt für jede Fläche separat mithilfe übersichtlicher Dialoge. Die Datenspeicherung ist Datenbank basiert. Intelligente Abfragemechanismen erlauben das gezielte Wiederfinden von Informationen und Flächen, auch in umfangreichen Katastern.

 

Funktionsprinzip

KomMan ist eine Erweiterung für ArcGIS Desktop der Firma ESRI und integriert sich in die Oberfläche der Anwendung ArcMap. Die Editierwerkzeuge von ArcMap dienen der Digitalisierung der Kompensationsflächen. Die Speicherung der Geometrien erfolgt gruppiert in projekt- oder fachbezogenen Themen (Feature Classes) wahlweise in einer Geodatabase oder in einer Shapedatei. Die Sachdaten werden hingegen zentral in einer gemeinsamen Datenbank gespeichert.

Der KomMan bietet einen Themenmanager zur Verwaltung der einzelnen Kompensationsthemen. In der Stammdatenverwaltung werden projektübergreifende Informationen wie Adressen, Maßnahmen und Nutzungen zentral gepflegt, wodurch die Wiederverwendbarkeit einmal eingegebener Daten gewährleistet ist. Mit dem Flächenmanager lassen sich die Informationen flächenbezogen erfassen und darstellen. Zudem besteht hier die Möglichkeit alle relevanten Informationen inklusive Karte als Protokoll zu exportieren. Der Abfragemanager erlaubt die kombinierte Suche nach bestimmten Informationen. Flächen in der Ergebnisliste können direkt im GIS angezeigt werden.

 

Vorteile

KomMan ermöglicht ein effektives Management von Kompensationsflächen und –maßnahmen. Ein fortlaufend aktualisiertes Kataster informiert zu jeder Zeit über den gegenwärtigen Flächenbestand und trägt bei Planungen dazu bei, potenzielle Nutzungskonflikte zu vermeiden. Die GIS-basierte Datenhaltung erlaubt eine gemeinsame Betrachtung und Analyse mit anderen Fachthemen oder Basisdaten. Mit der optionalen Komponente WebKomMan besteht die Möglichkeit, das Kompensationsflächenkataster als WebGIS-Anwendung einer breiten Nutzergemeinde über Inter- oder Intranet verfügbar zu machen.

 

 

WebKomMan - Der Kompensationsflächenmanager im Web

Der WebKomMan ermöglicht den Zugriff auf ein Kompensationsflächenkataster, welches mit dem KomMan für ArcGIS Desktop erstellt wurde. Die Anzeige der Flächen und Sachinformationen des Katasters erfolgt dabei in einem einfachen Webbrowser. Die Benutzer benötigen keine spezielle Software auf ihren Rechnern. Ein Kompensationsflächenkataster kann mithilfe des WebKomMans somit einer breiten Benutzergemeinde über das Inter- oder Intranet verfügbar gemacht werden.

Der WebKomMan ist eine Server/Client-Anwendung, die aus zwei wesentlichen Komponenten besteht: dem FlächenManager und dem AbfrageManager. Beide Komponenten finden sich in ähnlicher Form auch in der Desktop-Version des Kompensationsflächenmanagers.

Mithilfe des AbfrageManagers können Sie auf einfachem Weg eine Suchanfrage definieren, und unter Angabe verschiedener Kriterien gezielt Flächen im Kataster finden. Die Ergebnisse der Suche werden in einer tabellarischen Übersicht angezeigt, die sich in verschiedene Dateiformate exportieren lässt. Über die Ergebnisliste lassen sich die Flächen in einer Karte und die dazu gespeicherten Informationen im FlächenManager anzeigen.

Der FlächenManager stellt alle im Kataster gespeicherten Information für eine ausgewählte Kompensationsfläche dar. Die Informationen werden dabei gruppiert und auf separaten Karteireitern übersichtlich präsentiert. Mithilfe einer Druckfunktion lassen sich alle Katasterinformationen einer Fläche als Flächenprotokoll ausdrucken.

Die kartografische Darstellung der Kompensationsflächen erfolgt unabhängig von den beiden Komponenten AbfrageManager und FlächenManager. Daher ist es grundsätzlich möglich, Webmapping-Lösungen von Drittanbietern mit dem WebKomMan zu koppeln.

 

 

WebKomMan Abfragemanager

RasterMan - Der Rasterkatalogmanager für ArcGIS

Rasterkatalogmanager

Der Rasterkatalogmanager ist ein hilfreiches Werkzeug zur komfortablen Verwaltung und Verwendung von Datenbank basierten Rasterdatenkatalogen in ArcGIS Desktop. Neben Funktionen wie das Hinzufügen und Entfernen von Rasterdatensätzen bietet der RasterMan des Weiteren die Möglichkeit, die Pfade der Rasterdaten zu aktualisieren sowie Datensätze im Katalog mit externen Dateien zu verknüpfen und mit weiteren Informationen zu versehen.

 

Leistungsmerkmale in der Übersicht

  • einfaches Hinzufügen und Entfernen von Rasterdaten
  • Pfadaktualisierung bei nicht verwalteten Rasterkatalogen
  • Verknüpfung von externen Dokumenten mit einzelnen Datensätzen
  • individuelle Benennung und Kommentierung von Rasterdatensätzen im Katalog

 

Hintergrund

Die Rasterkatalogfunktionalitäten der Personal bzw. der Filebased Geodatabase in ArcGIS Desktop sind mit jeder neuen Version optimiert und erweitert worden. Beim Arbeiten mit Rasterkatalogen stößt man dennoch immer wieder an Grenzen oder vermisst bestimmte Komfortfunktionen. Insbesondere bei umfangreichen Katalogen, bei denen die einzelnen Rasterdatensätze nicht in einem regelmäßigen Blattschnitt vorliegen, ist der Einsatz eines Katalogs aufgrund von Überschneidungen einzelner Raster oftmals eher hinderlich als hilfreich. In diesen Fällen ist zum Beispiel ein größerer Einfluss auf die Darstellung wünschenswert.

 

Funktionsübersicht

Der RasterMan ist eine Erweiterung für ArcGIS Desktop der Firma ESRI. Mithilfe des RasterMan lassen sich Rasterdaten in ArcMap mit wenigen Mausklicks zu einem bestehenden Katalog in einer Personal oder Filebased Geodatabase hinzufügen oder aus einem Katalog entfernen. Bei nicht verwalteten Rasterdatenkatalogen (Typ „unmanaged“) besteht die Möglichkeit, die Quellpfade der Rasterdaten abzuändern: sowohl für einzelne als auch für mehrere Datensätze gleichzeitig. Weiterhin können über den RasterMan im Katalog ausgewählte Rasterdatensätze als Einzel- oder Gruppenlayer dem Kartendokument hinzugefügt werden.

In einem übersichtlichen Dialogfenster zeigt der RasterMan weitere Informationen für selektierte Rasterdatensätze eines Kataloges an. Jeder Datensatz kann in diesem Informationsfenster mit einer Bezeichnung und einer Bemerkung versehen werden. Zusätzlich ist hier die Verknüpfung des Rasterdatensatzes mit einem externen Dokument möglich. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, im ArcMap Kartenfenster mehrere Rasterdatensätze aus unterschiedlichen Rasterdatenkatalogen auszuwählen. Die selektierten Datensätze werden dann in einer Baumstruktur im Informationsfenster vom RasterMan aufgelistet.

 

Vorteile

Der RasterMan ermöglicht das Verschieben von nicht verwalteten Rasterkatalogen bzw. von Rasterdaten eines Katalogs innerhalb des Dateisystems. Aufgrund der standardmäßigen Verwendung absoluter Dateipfade in Datenbank basierten Rasterkatalogen in ArcGIS Desktop besteht die Gefahr, dass nach dem Verschieben von Rasterdateien oder Umbenennen von Verzeichnissen die Verknüpfungen zum Katalog nicht mehr funktionieren. Mit dem RasterMan lassen sich die Verknüpfungen auf einfache Weise wieder reparieren.

Mithilfe des Informationsdialogs im RasterMan können auch bei umfangreichen Katalogen mit vielen sich überlagernden Rastern einzelne Rasterdatensätze zielgenau identifiziert und gegebenenfalls als Einzel- oder Gruppenlayer geladen werden. Als Anwender hat man somit mehr Einflussmöglichkeiten auf die Darstellungsreihenfolge der Rasterdaten.

Oftmals beinhalten die Originaldokumente oder –pläne mehr Informationen als nur die Karten, die im GIS dargestellt werden. Hierbei kann es sich z. B. um textliche Festsetzungen oder Legenden von Bauleitplänen handeln. Die Verknüpfungsfunktion des RasterMan bietet nun die Möglichkeit, das komplette Original als Datei zu hinterlegen und direkt aus dem GIS heraus zu öffnen. Somit sind alle Informationen auch im GIS einsehbar.

Ihr Ansprechpartner:

Standort Leer

planGIS GmbH
Kastanienallee 4
26789 Leer

Fon +49 491  79 69 84-66
Fax +49 491  79 69 84-67

info©plangis.de


Infos zum Download